Startseite | zfv | 25 Jahre Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) Rheinland-Pfalz

25 Jahre Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) Rheinland-Pfalz

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2022 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Der Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) ist ein fest in die Flurbereinigung Rheinland-Pfalz integrierter Bereich. Sein Umfang, seine Ausgestaltung, sein organisatorischer Aufbau, sein Personalumfang, seine Baumaschinen und sein Fuhrpark haben sich dauerhaft an der Menge, Komplexität und den baulichen Vorhaben für gemeinschaftliche Anlagen in den anhängigen und geplanten Flurbereinigungsverfahren auszurichten. 25 Jahre nach seiner Gründung stellt sich die Frage, ob die übertragenen Aufgaben erfolgreich wahrgenommen werden konnten. Dabei richtet sich der Blick zunächst auf die im Gesetz verankerten Selbstverantwortungsaufgaben »Buchführung und Kassenwesen« sowie »Ausführung von Baumaßnahmen an gemeinschaftlichen Anlagen«. Im Hinblick auf die Entstaatlichung und die Teilhabe der Grundstückseigentümer am Flurbereinigungsverfahren erweisen sich aber auch die Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Mitglieder des VTG als besonders wichtig. Schließlich wird auch die Frage untersucht, ob der VTG Beiträge zu einem »schlanken Staat« erbringen konnte. Da die Flurbereinigung gemäß § 2 Abs. 2 FlurbG von den Bundesländern als besonders vordringliche Maßnahme zu betreiben ist, wird der Beitrag des VTG mit Blick auf die in Rheinland-Pfalz praktizierten Eigenregiearbeiten vertieft. Abschließend wird der Beitrag des VTG zur Gewährleistung des Grundeigentums bewertet.

The Association of Participant Communities (VTG) is a partition that is firmly integrated into the Land Consolidation of Rhineland-Palatinate. Its scope, design, organisational structure, staff, construction machinery and vehicle fleet have to be permanently aligned with the volume, complexity and construction projects for communal facilities in the pending and planned land consolidation processes. Twenty-five years after its founding, the question arises whether the tasks entrusted to it have been successfully carried out. The focus is first on the statutory self-responsibility tasks of »accounting and cash registering« and »construction measures on communal facilities«. In view of the de-nationalisation and the participation of landowners in the land consolidation process, the training and further training courses for the members of the VTG are also particularly important. Finally, the question of whether the VTG was able to contribute to a »lean state« is also examined. Since the land consolidation according to § 2 para. 2 FlurbG is to be implemented by the Federal States as a particularly urgent measure, the contribution of the VTG is intensified in view of the self-direction work practiced in Rhineland-Palatinate. Finally, the VTG’s contribution to securing the property is assessed.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0388-2022

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €