• Community-oriented Urban Development and Socially Fair Land Use – the Impact of Active Building Land Strategies?

Zusammenfassung

Für die Stadtentwicklung stellen gegenwärtig die Wohnungsversorgung, der Klimaschutz und die Klimafolgenanpassung, der soziale Zusammenhalt in den Quartieren, die Umstellung auf erneuerbare Energien und die Verkehrswende erhebliche Herausforderungen dar. Für die Transformation, den Umbau und die Erneuerung der Städte und auch der Dörfer wird das unumstrittene Leitbild der Nachhaltigkeit um die Anforderungen der Resilienz erweitert. Dabei rückt der im Städtebaurecht normierte sozialstaatliche Auftrag in den Fokus, wonach die Gemeinden mit der Bauleitplanung »eine dem Wohl der Allgemeinheit dienende sozialgerechte Bodennutzung« gewährleisten sollen. Inzwischen sind eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung und eine sozialgerechte Bodennutzung in Politik und Verwaltung, Rechtsprechung und großen Teilen der Gesellschaft weithin anerkannte Ziele, deren Erreichung indessen durch die dynamisch steigenden Bodenpreise zunehmend erschwert wird. Der vorliegende Beitrag erläutert, welche Ansätze dafür bestehen und wie diese durch geeignete Baulandstrategien verwirklicht werden können. Dabei konzentrieren sich die Ausführungen auf die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Bereitstellung von bedarfsgerechter sozialer Infrastruktur und auf die verursachergerechte Ermittlung und Verteilung der Kosten der Baulandentwicklung als aktuelle Schwerpunkte einer gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung und einer sozialgerechten Bodennutzung.

 

Summary

Urban development is facing considerable challenges in terms of housing supply, climate protection and climate change adaptation, social cohesion in neighborhoods, the switch to renewable energies and the transport transition. For the transformation, conversion and renewal of cities and villages, the undisputed guiding principle of sustainability is being expanded to include the requirements of resilience. The focus is shifting to the welfare state mandate standardized in urban planning law, according to which municipalities are to ensure »socially responsible land use that serves the common good« through urban land use planning. In the meantime, urban development oriented towards the common good and socially responsible land use have become widely recognized goals in politics and administration, case law and large parts of society, but their achievement is becoming increasingly difficult due to the dynamic rise in land prices. This article explains which approaches exist and how these can be realized through suitable building land strategies. The explanations focus on the creation of affordable housing, the provision of needs-based social infrastructure and the fair calculation and distribution of the costs of building land development as current focal points of urban development oriented towards the common good and socially just land use.

 
Die PDF wird etwa 3 Wochen nach Erscheinen der zfv zum Download zur Verfügung gestellt.

Wir benutzen Cookies

Diese Seite nutzt essentielle Cookies. Es wird ein Session-Cookie angelegt. Beim Akzeptieren und Ausblenden dieser Meldung wird darüber hinaus der Session-Cookie 'reDimCookieHint' angelegt. Wenn Sie unseren Shop nutzen, stellen weitere essentielle Cookies wichtige Funktionen bereit (z.B. Speicherung der Artikel im Warenkorb).