Startseite | zfv | DT360: Digital Thermography 360° – Projekt »ThermoHead«

DT360: Digital Thermography 360° – Projekt »ThermoHead«

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2022 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Im Projekt »ThermoHead« wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem sich per Knopfdruck ganze Gebäude oder Industrieanlagen (energetisch) digitalisieren lassen. Hierfür werden zwei verschiedene Panoramaköpfe verwendet; der neu entwickelte ThermoHead für Thermografiepanoramen mit 25 Megapixeln in vollständiger Radiometrie sowie der piXplorer 500 für RGB-Panoramen mit 500 Megapixeln in siebenfachem HDR. Beide Instrumente nehmen innerhalb von fünf Minuten vollautomatisch geometrisch kalibrierte 360° × 180°-Panoramen auf, die auch mit maßhaltigen 3D-Punktwolken deckungsgleich kombinierbar sind. Dadurch entsteht ein Datensatz, der Energieverluste aufzeigt und zudem die Identifikation der vermessenen Objekte im sichtbaren Spektralbereich erlaubt. Objektabstände von 1 m bis 20 m sind möglich, wodurch Areale bis 40 m abgedeckt werden können.
Zusätzlich kann mit dem piXplorer 500 sowie geeignetem Stativ und Software eine Bildmessung stattfinden: Hierbei wird für eine zweite Messung das Stativ erhöht; die Software kann anschließend mittels Stereophotogrammetrie Maße aus den Panoramen extrahieren. Mit dem Verfahren können z. B. Planungsunterlagen angefertigt oder Baumaßnahmen digital kontrolliert werden.
Die Datenauswertung findet ebenfalls vollautomatisch statt, weshalb das ganze Verfahren sehr bedienerfreundlich ist. Die Ergebnisse sind mit wenig Aufwand in ein Format überführbar, indem sie online per Browser betrachtet werden können. Sie sind somit ohne Softwareinstallation auf nahezu jedem Smartphone, Tablet oder PC durch Anklicken eines Hyperlinks nutzbar.

In the project »ThermoHead«, a new method has been developed, which allows the (energetically) inventory of whole buildings or industrial facilities. Therefore, two different panorama heads are used; the newly developed ThermoHead for thermographic panorama images with 25 megapixels and complete radiometric information as well as the piXplorer 500 for RGB panoramas with 500 megapixels and seven times HDR. Both devices fully automatically record 360° × 180° panoramic images within five minutes which are geometrically calibrated and can even be combined completely congruent with dimensionally stable 3D-point-clouds. The result is a dataset that shows energy losses and allows for the identification of the measured objects in the visible spectrum. Measuring distances from 1 m up to 20 m are possible, allowing to cover up areas of up to 40 m.
Additionally, with a suitable stand and software, the piXplorer 500 is able to use photogrammetric measurements. Therefore, a second panoramic image has to be recorded after expanding the stand; the software extract the dimensions out of the panoramic images using stereo photogrammetry. With this method e. g. planning documents can be made or building measures verified.
The data processing is also fully automatically, making the new method very user-friendly. With only little effort, the results can be compiled into a format that can be viewed via online browsers. Therefore, they are accessible without software installation on almost every smartphone, tablet or PC by clicking a hyperlink.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0373-2021

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €