Startseite | zfv | Das Schwarzwald-BZ in Baden-Württemberg – ein Verfahren zur Offenhaltung und Erschließung

Das Schwarzwald-BZ in Baden-Württemberg – ein Verfahren zur Offenhaltung und Erschließung

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2021 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Der Schwarzwald stellt besondere Herausforderungen an seine Bewirtschafter. Um die Bewirtschaftung zu unterstützen und den Schwarzwald in der bekannten Form zu erhalten, wurde vor rund 50 Jahren in Baden-Württemberg das Schwarzwaldprogramm erarbeitet. Einen der darin definierten Bausteine bilden Flurbereinigungsverfahren, die insbesondere die Offenhaltung der Kulturlandschaft und die Erschließung der Bewirtschaftungsflächen sicherstellen sollen. Dazu wurde eine besondere Variante des beschleunigten Zusammenlegungsverfahrens nach §§ 91 ff. FlurbG entwickelt, das Schwarzwald-BZ. Deren Besonderheiten beschreibt der nachfolgende Beitrag.

The Black Forest poses particular challenges to its land managers. In order to support land management and sustain the Black Forest, approx. 50 years ago, the Black Forest Program was drafted in Baden-Württemberg. One of the components defined in the Black Forest Program covers the land consolidation procedures which aim at particularly ensuring maintenance of the cultural landscape and site development. For this purpose, the Black Forest BZ Procedure (accelerated land consolidation) was developed. Its distinctive characteristics are described in the article below.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0348-2021

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €