• TUM Land Management: Akademische und gesellschaftliche Auswirkungen auf Sub-Sahara-Afrika

Summary

African governments recognise the challenges they face in education and capacity development in land management. They have embraced international education to improve their education and capacity gaps. One of the educational initiatives that African countries have benefited from is the Master of Science Land Management and Land Tenure (MSc LMLT) programme offered by the Technical University of Munich (TUM), Germany. In 2020, it was converted to “Land Management and Geospatial Science”. During the programme’s first twenty-year (2001 to 2020) lifecycle, the MSc LMLT trained eighty-three (83) scholars from fifteen (15) African countries. This study examines how the programme contributed to the education and capacity development needs of Sub-Saharan Africa (SSA). It is based on a qualitative descriptive design and used a web-based survey to assess the academic and societal development impacts of the programme in the land sector in SSA. It found that the MSc LMLT alumni contribute to academic and societal development in their respective countries in multiple ways. It found that the programme produced a combination of practitioners, entrepreneurs, policymakers, and academic practitioners working in government agencies, the private sector, higher education, and international development organisations. The study underscores the importance of incorporating practicality into land-related programs to facilitate direct contributions to societal development.

 

Zusammenfassung

Afrikanische Regierungen sind sich der Herausforderungen innerhalb der Landentwicklung bewusst, die es sowohl in der Lehre als auch in der Bildung von Kapazitäten gibt. Weshalb sie bereits in der Vergangenheit internationale Unterstützung angenommen haben, um die Lehre zu verbessern und Bildungslücken zu schließen. Eine dieser Bildungsunterstützungen ist das Masterprogramm »Land Management and Land Tenure« (MSc LMLT), welches von der Technischen Universität München angeboten wird. 2020 erfolgte dessen Umstellung auf »Land Management and Geospatial Science«. Während der ersten 20 Jahre von 2001 bis 2020, in welchen dieses Programm angeboten wurde, haben insgesamt 83 Studierende aus 15 Afrikanischen Ländern den Master erfolgreich abgelegt. Die folgende Studie zeigt, wie dieses Masterprogramm zur Weiterbildung und Kapazitäten-Entwicklung im Sub-Sahara-Afrika beigetragen hat. Hierfür wurden qualitativ-deskriptiv unter Zuhilfenahme einer webbasierten Umfrage die akademischen und gesellschaftlichen Einflüsse des Masterprogramms auf den Land-Sektor in Sub-Sahara-Afrika ermittelt. Das Ergebnis zeigt, wie vielfältig die Einflussnahme des Weiterbildungsprogramms auf die Herkunftsländer war und ist. Im Detail konnte identifiziert werden, dass viele der Absolventen sich im Anschluss erfolgreich beruflich verwirklichen konnten, sei es als Selbständiger, innerhalb der Politik als Entscheidungsträger, in höheren akademischen Institutionen, an staatlichen Institutionen, in der Privatwirtschaft oder auch in internationalen Entwicklungsinstitutionen. Die Studie unterstreicht, wie wichtig es ist, die Praxisnähe in landbezogene Programme einzubeziehen, um einen direkten Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung zu leisten. 

Die PDF wird ca. 3 Wochen nach Erscheinen der zfv zum Download zur Verfügung gestellt.

Wir benutzen Cookies

Diese Seite nutzt essentielle Cookies. Es wird ein Session-Cookie angelegt. Beim Akzeptieren und Ausblenden dieser Meldung wird darüber hinaus der Session-Cookie 'reDimCookieHint' angelegt. Wenn Sie unseren Shop nutzen, stellen weitere essentielle Cookies wichtige Funktionen bereit (z.B. Speicherung der Artikel im Warenkorb).