Startseite | zfv | Triangulationen und Adaptive Triangulationen – ein Verfahren zur Ausdünnung unregelmäßig verteilter Massenpunkte in der Geländemodellierung

Triangulationen und Adaptive Triangulationen – ein Verfahren zur Ausdünnung unregelmäßig verteilter Massenpunkte in der Geländemodellierung

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2003 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Der Artikel beschreibt Algorithmen für Triangulationen und adaptive Triangulationen (AT) von 2.5D-Oberflächendaten. Es wird eine Implementierung für unregelmäßig verteilte Massendaten beschrieben. Dabei werden gegenüber bisherigen Ansätzen raumfüllende Kurven und Strukturen in den Eingangsdatensätzen, d. h. die räumliche Nähe von Punkten in der Ebene und die sich aus den Aufnahmeverfahren ergebene Nähe der Punkte in der Eingabedatei, zur effizienten Vorgehensweise genutzt. Die Ergebnisse belegen die hohe Redundanz von Laser- und Fächerecholotdaten, da in Abhängigkeit der Morphologie des Geländes eine Datenreduktion von 70 % ohne wesentlichen Genauigkeitsverlust der Approximation möglich ist.
[Siehe auch zfv 5/2003, 128. Jg., S. 312–317],
[Siehe auch zfv 6/2003, 128. Jg., S. 357–365] und 
[Siehe auch zfv 6/2003, 128. Jg., S. 366] 

Summary: 

The article describes algorithms for triangulations and adaptive triangulations (AT) for 2.5D surface data. An implementation of an AT for irregularly spaced points is outlined. In contradistinction to existing methods it makes use of the arrangement of data points along space filling curves. These are inherent with common surveying data capture procedures and associated with narrow relative positions in input data sets. The approach yields in an efficient procedure for data simplification. The results show high redundancies in available bulk data sets based on laserscanning and swath bathymetry. Depending on prevailing morphology data reduction of some 70 % is feasible without loss of overall approximation accuracy.
[See also zfv 5/2003, vol. 128, pp. 312–317]
[See also zfv 6/2003, vol. 128, pp. 357–365] and 
[See also zfv 6/2003, vol. 128, p. 366]  

Beitrag als PDF: