Startseite | zfv | CityGML 2.0 – Ein internationaler Standard für 3D-Stadtmodelle. Teil 1: Datenmodell

CityGML 2.0 – Ein internationaler Standard für 3D-Stadtmodelle. Teil 1: Datenmodell

Dieser Beitrag ist in der zfv 6/2012 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Der vorliegende Beitrag widmet sich den Neuerungen des im März 2012 vom Open Geospatial Consortium verabschiedeten Standards CityGML 2.0 zur Repräsentation virtueller 3D-Stadtmodelle gegenüber seiner Vorgängerversion. Nach einem kurzen Abriss der Entwicklungsgeschichte von CityGML als geometrisch-semantisches Datenmodell wird detailliert auf die jüngsten Erweiterungen der Version 2.0 eingegangen. Insbesondere werden die neu eingeführten Module für Tunnel und Brücken beschrieben. Darüber hinaus werden u.a. die ergänzend eingeführten Attribute relativeToTerrain und relativeToWater der _CityObject-Klasse, die Erweiterung der Verwendung impliziter Geometrien, die Einführung eines neuen Levels of Detail 0 für Gebäude sowie die Einführung der neuen thematischen Begrenzungsflächen OuterFloorSurface und OuterCeilingSurface dargestellt. Die Mechanismen zur Einschränkung oder Verschärfung eines GML-basierten Standards, aber auch die Erweiterung durch generische Objekte und Attribute sowie das Erweiterungskonzept Application Domain Extension (ADE) werden im Anschluss ausführlich beleuchtet. CityGML 2.0 wurde gegenüber der Vorgängerversion um zwei neue Module, 41 Featureklassen und 203 neue Attribute erweitert. Trotz dieser Änderungen ist der Migrationsaufwand für Instanzdokumente der Version 1.0 minimal.
[Siehe auch zfv 2/2013, 138. Jg., S. 131–143] 

Summary: 

This paper is devoted to the new version 2.0 of CityGML released by the Open Geospatial Consortium in March 2012. CityGML is a common information model for the representation, storage and exchange of virtual 3D city models. After a brief outline of the history of development the most recent enhancements of version 2.0 are explicated. In particular, these are the newly introduced modules for tunnels and bridges, the attributes relativeToTerrain and relativeToWater added to the _CityObject class, the enhanced applicability of implicit geometries, the newly introduced Level of Detail 0 for buildings and the additional thematic boundary surfaces OuterFloorSurface and OuterCeilingSurface. Furthermore, adjustment mechanisms to confine or to expand CityGML by generic objects and generic attributes are discussed as well as the Application Domain Extensions (ADEs). CityGML 2.0 has been improved through the introduction of two new modules, 41 feature classes and 203 attributes. However, migration costs for CityGML’s version 1.0 instance documents are extremely low.
[See also zfv 2/2013, vol. 138, pp. 131–143]