Startseite | zfv | Wahl des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft während der Corona-Pandemie*

Wahl des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft während der Corona-Pandemie*

Dieser Beitrag ist in der zfv 6/2021 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Die Erstwahl des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft in einer Teilnehmerversammlung erfolgt in normalen Zeiten, sobald ein Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) angeordnet ist. Allerdings erschweren die gesetzlichen Regelungen zum Infektionsschutz in Folge der Corona-Pandemie die Durchführung öffentlicher Versammlungen seit März 2020 erheblich. Am Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken werden deshalb seit Juli 2020 Erstwahlen in einem Wahltermin durchgeführt. Die Teilnehmer geben hier an einem Tag über mehrere Stunden verteilt ihre Stimme ab. Der Beitrag betrachtet die Übereinstimmung dieses Vorgehens mit den gesetzlichen Grundlagen, diskutiert die Vor- und Nachteile des Wahltermins gegenüber der Briefwahl und schildert die Vorbereitung und den Ablauf des Wahltermins.

In regular times, the stakeholders meet and elect for the first time the participants’ executive committee, when procedures under the Land Consolidation Act (Federal Republic of Germany – Flurbereinigungsgesetz [FlurbG]) have been ordered. However, as a result of the Corona pandemic, infection control legislation has made it much more difficult to hold public gatherings since March 2020. Therefore, the agency for rural development in Middle Franconia (Amt für Ländliche Entwicklung Mittel­franken) organizes first elections on an election date since July 2020. On this day, the electors can cast their vote for several hours. The contribution regards the compliance with legal foundations and compares the election date’s advantages and drawbacks in contrast to postal voting. Besides, it describes the election date’s preparation and conduct.

DOI: 
10.12902/zfv-0369-2021

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €