Startseite | zfv | INSPIRE – Aufbruch zu neuen Horizonten?

INSPIRE – Aufbruch zu neuen Horizonten?

Dieser Beitrag ist in der zfv 6/2020 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Umwelt- und Digitalpolitik bilden ein Herzstück der Arbeit der neuen Europäischen Kommission. Für die Europäische Geodateninfrastruktur bedeutet das eine bisher unbekannte politische Aufmerksamkeit. Der Beitrag spiegelt die seinerzeitigen Ziele anlässlich ihres Aufbaus mit deren Rolle im aktuellen politischen Kontext des Grünen Deals und der Europäischen Datenstrategie. Er geht auf wesentliche Umsetzungsdefizite bemessen an der Intention der INSPIRE-Richtlinie ein und zeigt anhand konkreter europäischer Projekte auf, wo eine Weiterentwicklung der europäischen Geodateninfrastruktur angesichts des Grünen Deals angezeigt ist. Dabei wird deutlich, dass INSPIRE zwar nicht am Scheideweg, aber vor neuen Herausforderungen steht, um sich in entstehenden Daten-, KI- und digitalen Ökosystemen behaupten zu können.

Environmental and digital policies constitute the core of the new European Commission’s work. For the European Spatial Data Infrastructure, this means unprecedented political attention. This article reflects the goals of its construction at the time and their role in the current political context of the Green Deal and the European Data Strategy. Considering the intention of the INSPIRE Directive, it deals with essential implementation deficits and, by using specific European projects, it shows where further development of the European SDI is advisable in view of the Green Deal. It becomes clear that INSPIRE is not at a crossroads, but is facing new challenges to be able to compete in emerging data, AI and digital ecosystems.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0328-2020

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €