Startseite | zfv | Marine Gravimetry Activities on the Baltic Sea in the Framework of the EU Project FAMOS

Marine Gravimetry Activities on the Baltic Sea in the Framework of the EU Project FAMOS

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2020 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Das durch die Europäische Union geförderte Projekt FAMOS (Finalizing Surveys for the Baltic Motorways of the Sea) dient der Verbesserung der Sicherheit in der Schiffsnavigation auf der Ostsee. Eine spezielle Aufgabe von FAMOS ist die Erstellung eines neuen Höhenreferenzsystems der Wasseroberfläche der Ostsee, dem sog. Baltic Sea Chart Datum 2000 (BSCD2000). Dieses soll auf einem neuen gravimetrischen Geoid der Ostsee basieren. Von deutscher Seite arbeiteten die Einrichtungen Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Bundesamt für Kartografie und Geodäsie (BKG), Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) und Technische Universität Darmstadt mit Schiffsgravimetrie-Kampagnen im FAMOS-Projekt mit. Das Hauptmessinstrument war dabei das Chekan-AM-Gravimeter des GFZ. Auf zwei Messfahrten kam zusätzlich ein Strapdown-Trägheitsnavigationssystem (IMU) des Herstellers iMAR zum Einsatz. Die Messdaten beider Instrumente haben eine sehr hohe Konsistenz.
Das FAMOS-Projekt endete früher als geplant schon im Jahr 2019. Deshalb wird die Fertigstellung des neuen BSCD2000 durch die Chart-Datum-Arbeitsgruppe (CDWG) der Baltischen Hydrografischen Kommission (BSHK) koordiniert. Die Implementierung des BSCD2000 ist für 2023 vorgesehen.

FAMOS (Finalizing Surveys for the Baltic Motorways of the Sea) is a recently run project which was supported by EU to improve the safety of ship navigation on the Baltic Sea. One task of FAMOS was to work on a common height reference for the Baltic Sea, the Baltic Sea Chart Datum 2000 (BSCD2000), which will be based on a new gravimetric geoid for this sea. The German institutions German Research Centre for Geosciences (GFZ), Federal Agency for Cartography and Geodesy (BKG), Federal Maritime and Hydrographic Agency (BSH) and Technical University of Darmstadt performed several marine gravimetry surveys to contribute to this project. The primary measurement equipment was GFZ’s Chekan-AM gravimeter. On two of these campaigns an iMAR strapdown inertial measurement unit (IMU) was used together with the Chekan. The data records from both instruments are of very good consistency.
Since the FAMOS project ended ahead of the planned schedule already in 2019, finalization of the new chart Datum is now coordinated by the Chart Datum Working Group within the Baltic Sea Hydrographic Commission. It is planned to implement the new BSCD2000 by 2023.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0317-2020

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €