Startseite | zfv | Landbedeckung und Landnutzung – Realisierung neuer Geobasisdatenprodukte

Landbedeckung und Landnutzung – Realisierung neuer Geobasisdatenprodukte

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2020 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download

Es besteht eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, die eine differenzierte Betrachtung der Landbedeckungs- oder der Landnutzungsaspekte erfordern. Hierzu zählen u. a. das Umweltmonitoring für flächenstatistische Betrachtungen und Berichtspflichten (CLC 2019) oder verschiedenste kulturlandschaftliche Fragestellungen (Retat und Schaffert 2018). Um den vorliegenden Anforderungen gerecht zu werden, erarbeitete die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) eine Strategie, die amtlichen Geobasisdaten um die Komponenten der Landbedeckung (LB) und Landnutzung (LN) zu erweitern. Dafür wurde eine anwendungsneutrale Nomenklatur der LB und LN entwickelt, welche sowohl den inhaltlichen Umfang wie auch die semantische Neutralität besitzt, verschiedenste Nutzeranforderungen zu bedienen. Ferner wurde ein Migrationskonzept entwickelt, welches es bedingt, den bestehenden Objektartenbereich der Tatsächlichen Nutzung (TN) zu erweitern. Ausgehend von dieser Erweiterung wird es künftig möglich sein, das Fachschema der LN automatisch aus der TN zu befüllen. Die LB soll zukünftig ebenfalls weitgehend automatisch auf Basis von Fernerkundungsdaten erzeugt werden, um insbesondere unterjährige Veränderungen der Landschaft aktuell aufzuzeigen oder zur Zeitreihenanalyse.

There is a wide variety of applications that require a differentiation between land cover and land use data. For example, this is essential in case of environmental monitoring, statistical considerations and reporting obligations (CLC 2019) as well as cultural landscape issues (Retat and Schaffert 2018). In order to meet these requirements, the Working Committee of the Surveying Authorities of the Laender of the Federal Republic of Germany developed a strategy to expand the range of official geobasis data by the components of land cover (LC) and land use (LU). An application-neutral nomenclature of LC and LU was developed, which has both the content and the semantic neutrality to meet different requirements. Furthermore, a migration concept was developed, which is based on expanding the existing range of object types of the Actual Use (AC). As a result the LU can be derived automatically from the object types of the AC. The LC data will be automatically generated based on remote sensing data.

10.12902/zfv-0288-2019

Einkaufskorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Einkaufskorb.

0 Artikel 0,00 €