Startseite | zfv | Zur Prüfung und Kalibrierung von terrestrischen Laserscannern - eine Standortbestimmung

Zur Prüfung und Kalibrierung von terrestrischen Laserscannern - eine Standortbestimmung

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2009 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Terrestrisches Laserscanning (TLS) ist auf dem guten Weg, sich zu einem festen Bestandteil des »vermessungstechnischen Standardwerkzeugkoffers« zu etablieren. Leider fehlen bisher vereinheitlichte Kenngrößen für einen objektiven und direkten Vergleich verschiedener TLS-Systeme und für den Anwender nachvollziehbare, einfache und wirtschaftliche Feldprüfverfahren.
In diesem Artikel wird nach einer Standortbestimmung versucht, Ansätze für mögliche TLS-Prüfverfahren aufzuzeigen, welche die Grundlage für eine künftige ISO-Prüf-Norm (z.B. ISO 17123 Teil 9) bilden könnten.

Summary: 

Terrestrial Laser Scanning (TLS) is well on the way to becoming part of the surveyor’s »standard metrology toolbox«. For the time being, standardized specifications for an objective TLS system comparison and simple and economic field test procedures are still lacking.
After a short state of the art review, solutions for TLS field test procedures are given as a possible basis for a future ISO test standard (e.g. ISO 17123 part 9).