Startseite | zfv | Kinematisches terrestrisches Laserscanning

Kinematisches terrestrisches Laserscanning

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2009 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Beim kinematischen terrestrischen Laserscanning (k-TLS) werden Anwendungen betrachtet, bei denen die Zeit eine wesentliche Rolle spielt. Dies betrifft zum einen das geodätische Monitoring, das sich mit der schnellen Bewegung oder Verformung von Messobjekten befasst, und zum anderen das Mobile Mapping, bei dem geometrische Umgebungsinformation von einer bewegten Plattform aus erfasst wird. Der Beitrag diskutiert zunächst verschiedene Messstrategien im Hinblick auf die Geschwindigkeit der Objekterfassung. Anschließend werden beide Varianten des k-TLS an beispielhaften Anwendungen veranschaulicht. Der Schwerpunkt der Darstellungen liegt auf der Nutzung des k-TLS für Monitoringaufgaben.

Zusammenfassung: 

Kinematic terrestrial laser scanning (k-TLS) is concerned with applications which essentially depend on time. On the one hand this refers to geodetic monitoring tasks which aim at the determination of fast motions or deformations of the objects of interest. On the other hand mobile mapping applications are considered where three-dimensional geometric information of extended objects such as road scenes is captured. In this contribution various observation strategies of k-TLS are discussed. Both fields of application of k-TLS are illustrated exemplarily with the main focus on geodetic monitoring.