Startseite | zfv | On the improvement of the orthometric heights via GNSS-levelling: The case of Drama area in Greece

On the improvement of the orthometric heights via GNSS-levelling: The case of Drama area in Greece

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2018 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

In der vorliegenden Arbeit befassen wir uns mit dem Problem der Verbesserung der orthometrischen Höhen mit einem parametrischen Modell von vier Parametern. Diese Anwendung ist in der Praxis von vielen Forschern und Ämtern weit verbreitet. Wir implementieren das oben erwähnte Anpassungsmodell im Bereich Drama in Griechenland. Wir haben eine Korrekturfläche geschätzt und vergleichen unsere Ergebnisse mit dem offiziell veröffentlichten Modell für die orthometrischen Höhen. Die orthometrischen Höhen unserer Studie beziehen sich auf die offiziellen staatlichen Benchmarks, die zum Nationalen Triangulationsnetzwerk gehören, das vom Hellenic Geographic Military Service aufrechterhalten wird. Die Gesamtzahl der verwendeten Benchmarks ist 12 und umfasst eine Fläche von fast 450 km2 (22,5 km x 20 km). Die Ergebnisse bestätigen eine Verbesserung der höhenbezogenen Standardabweichung von 9,1 cm (offizielles Modell) auf 5,0 cm (parametrisches Modell). Das neue parametrische Modell scheint verschiedene systematische Effekte der bestehenden geodätischen Netze weitgehend zu absorbieren.

Summary: 

In the present study we deal with the problem of the improvement of the orthometric heights, using a parametric model of four parameters. This application is widely used in practice from many researchers and agencies. We implement the aforementioned fitting model in the area of Drama in Greece. We estimated the correction surface and we compare our results with the officially released model for the orthometric heights. The orthometric heights of our study refer to the official state’s benchmarks, belonging to the National Triangulation Network, maintained from the Hellenic Geo­graphic Military Service. The total number of the used benchmarks is 12, covering an area of almost 450 km2 (22.5 km x 20 km). The results confirm an improvement of the heights related standard deviation from 9.1 cm (official model) to 5.0 cm (parametric model), respectively. The new parametric model seems to widely absorb various systematic effects of the existing geodetic networks.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0204-2018