Startseite | zfv | Nachbarschaftstreue Anpassung mittels bilinearer Filterung

Nachbarschaftstreue Anpassung mittels bilinearer Filterung

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2018 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die bilineare Filterung dient der Ermittlung von Funktionswerten im Umfeld von flächenhaft verteilten Stützpunkten. Eine Anwendung ist die Verteilung der Restklaffen zur nachbarschaftstreuen Anpassung von Koordinaten. Bedingt durch den Bezugssystemwechsel zu ETRS89/UTM und den damit verbundenen größeren Abweichungen von Strecken in der UTM-Abbildungsebene und der Örtlichkeit liegt eine solche Anwendung in der Gestaltung des Übergangsbereiches vom Sondernetz eines Bauvorhabens zu den umgebenden amtlichen Koordinaten und den durch sie beschriebenen Objekten.

Summary: 

Bilinear filtering is used to determine functional quantities in the vicinity of survey control points. One application is the estimation of residual gaps allocation in the neighbourhood of transformed coordinates. Due to the reference system change to ETRS89/UTM the associated larger deviations of distances in the UTM plane and the respective site, such an application is the design of the transition area from the local network of a construction project to the surrounding objects represented as official geo data.

Beitrag als PDF: 
DOI: 
10.12902/zfv-0213-2018