Startseite | zfv | Bodenrichtwerte für Wohnbebauung im Außenbereich

Bodenrichtwerte für Wohnbebauung im Außenbereich

Dieser Beitrag ist in der zfv 6/2017 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Für die Ermittlung von Bodenrichtwerten für Wohnbauflächen im Außenbereich stehen regelmäßig keine Kauffälle von unbebauten Grundstücken zur Verfügung. Ihre Ermittlung bedeutet also die Wertermittlung in kaufpreisarmen Lagen und erfordert die Ableitung von Bodenwerten aus Verkäufen bebauter Grundstücke. Zugleich werden Umrechnungskoeffizienten benötigt, die die Abhängigkeit des Bodenwertes von der Grundstücksgröße beschreiben. Dies lässt sich durch Ausgleichung nach der Methode der kleinsten Quadrate ermitteln.

Zusammenfassung: 

The determination of standard land values for developing sites in rural areas needs sales data of undeveloped land, which are normally not widely available. Therefore the determination of undeveloped land prices in areas of weak sales data makes it necessary to use sales data of developed real estate. Furthermore, conversion coefficients are needed to describe the dependencies between the price and the size of a lot. This can be determined according to the least-square-method.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0186-2017