Startseite | zfv | »It’s all about Land« oder »Wie internationale Netzwerke die Landfrage angehen«

»It’s all about Land« oder »Wie internationale Netzwerke die Landfrage angehen«

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2006 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Aus westeuropäischer Sicht kaum vorstellbar: Länder ohne gesicherte Rechte an Grund und Boden, Kataster und Grundbuch nur in den Zentren der Großstädte, Landnutzungsplanung in Form völlig veralteter Masterpläne, unklare Gesetze und ungeklärte Verantwortlichkeiten der beteiligten Verwaltungen und privaten sowie zivilgesellschaftlichen Akteure. Der Artikel beschreibt den derzeitigen Landmanagement-Notstand in Entwicklungs- und Transformationsländern und verdeutlicht damit den vielfältigen Unterstützungsbedarf dieser Länder.

Summary: 

It is hard to imagine from a Western European perspective: States without secured land rights, cadastre and land registration only for city centres, land use planning inflexible, outdated and often centralized, unclear legal situations and no clear agreement on the distribution of responsibilities between government institutions, public sector, civil society and individuals involved. This article describes the current state of emergency in land management and improvements of land tenure arrangements in developing and transition countries and points out the many fields where support is needed.