Startseite | zfv | Nachhaltige Landentwicklung – Antworten der ArgeLandentwicklung auf aktuelle Herausforderungen im ländlichen Raum

Nachhaltige Landentwicklung – Antworten der ArgeLandentwicklung auf aktuelle Herausforderungen im ländlichen Raum

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2006 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung (Arge Landentwicklung) koordiniert auf Bund-/Länder-Ebene Fragestellungen, Zielsetzungen und Weiterentwicklungen der Landentwicklung und unterstützt die Tätigkeiten der Landentwicklungsverwaltungen der Länder. Die ArgeLandentwicklung hat sich in jüngerer Zeit in besonderem Maße damit befasst, welche Antworten die Landentwicklung auf aktuelle Herausforderungen im ländlichen Raum hat und wie die Instrumentarien anzupassen sind.
Die ländlichen Räume sind fortwährend vielfältigen, sich immer wieder ändernden Herausforderungen ausgesetzt. Ziel ist es, die den ländlichen Gemeinden und Regionen innewohnenden Kräfte zu aktivieren und die ländlichen Räume als eigenständige und vitale Lebensräume zu stärken. Hierzu werden die Möglichkeiten einer »nachhaltigen Landentwicklung« durch integrierte ländliche Entwicklung, insbesondere durch eine umsetzungsorientierte Unterstützung gemeindeübergreifender Strategien, vorgestellt.

Zusammenfassung: 

The Task Force for Sustainable Rural Development (Task Force for Rural Development) coordinates questions, objectives, and enhancements in land development at federal/state level and supports the activities of land development administrations of the federal states. Recently, the Task Force for Rural Development has notably been engaged in the subject what answers land development has to current challenges in rural areas and how instruments have to be adapted.
Rural areas are permanently exposed to varied, over and over changing challenges. The objective is to activate the powers inherent in rural communities and regions and to strengthen rural areas as self-contained and vital habitats. To this, the possibilities of »sustainable land development« by integrated rural development, particularly by implementation-oriented support of trans-communal strategies, are presented.