Startseite | zfv | Das Amtliche deutsche Vermessungswesen – Stark in den Regionen und einheitlich im Bund – für Europa

Das Amtliche deutsche Vermessungswesen – Stark in den Regionen und einheitlich im Bund – für Europa

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2006 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

In der Bundesrepublik Deutschland liegt die Zuständigkeit für das amtliche Vermessungswesen im Verantwortungsbereich der Länder. Daneben wirken, mit Ausnahme von Bayern, für gesetzlich bestimmte Bereiche Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure, in gemeinsamer Verantwortung mit den Behörden, an der Aufgabenerledigung mit. Für besondere Vermessungsaufgaben einzelner Verwaltungszweige des Bundes, der Länder und der Kommunen existieren Sondervermessungsdienststellen. Das Amtliche deutsche Vermessungswesen stellt die eigentumsrechtlichen und geotopographischen Basisinformationen Deutschlands auf der Grundlage des amtlichen Raumbezugs flächendeckend, einheitlich und rechtssicher für den Staat, die Wirtschaft und für die Gesellschaft bereit. Als Produzent der Geobasisdaten und zentraler staatlicher Geodienstleister kommt dem Amtlichen deutschen Vermessungswesen ein entscheidender Beitrag für den Aufbau der nationalen Geodateninfrastruktur zu. Um die Einheitlichkeit für die staatlichen Geobasisinformationen in Deutschland sicherzustellen, arbeiten die Länder mit dem Bund in der AdV zusammen. Hierdurch wird ermöglicht, die Vielfalt durch Koordination zu erhalten und die Vorteile des Föderalismus zu nutzen. Die so erworbene deutsche Koordinationskompetenz wird bei der Zusammenführung Europas gefragt sein. Notwendig ist, in Kernbereichen des Aufgabenspektrums verlässlich abgestimmt vorzugehen und sich auf eine ausgewogene Preispolitik zu verständigen.

Summary: 

The federal states are responsible for official surveying and mapping in the Federal Republic of Germany. With the exception of Bavaria, licensed surveyors participate in performing the tasks for legally specified areas in joint responsibility with the authorities. There are special surveying departments for particular surveying tasks of individual federal administrative agencies, the states and the municipal authorities. Official surveying and mapping provides the ownership and basic geotopographic information of Germany based on the official area wide spatial reference in a standard and accurate way for the state, the economy and society. As producer of the geospatial reference data and central state geoservices provider, official surveying and mapping makes a decisive contribution to the expansion of the national geospatial data infrastructure. In order to ensure the standardisation of the national geospatial reference data in Germany, the states collaborate with the Federal Government in the AdV. This makes it possible to maintain the diversity by coordination and to make use of the benefits of federalism. This kind of German coordination competence is required for the merger of Europe. In core areas of the spectrum of tasks, it is necessary to proceed in a reasonably consistent way and to agree on a balanced price policy.