Startseite | zfv | Genauigkeits- und Leistungstest eines WLAN Indoor Positionierungssystems

Genauigkeits- und Leistungstest eines WLAN Indoor Positionierungssystems

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2007 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

In den letzten Jahren gewann die kontinuierliche Positionsbestimmung von Personen und Objekten mittels mobiler Geräte immer mehr an Bedeutung. Dabei wird GPS häufig für Anwendungen im Freien verwendet, für die Positionsbestimmung in Gebäuden wurden jedoch eigene Systeme entwickelt. Bei Nutzung von WLAN (Wireless Local Area Network) kann bereits zur Verfügung stehende kabellose Infrastruktur verwendet werden. Bei Positionierung mit WLAN werden in einer Offline-Phase (auch Kalibrierung genannt) die Signalstärkewerte ausgewählter Punkte im Messgebiet bestimmt und in einer Datenbank gespeichert. In der Online-Phase wird dann ein Vergleich mit den aktuell gemessenen Signalstärken durchgeführt und die aktuelle Position des Nutzers über ein Matching-Verfahren bestimmt (sog. Fingerprint-Verfahren). Für den Leistungstest eines WLAN-Positionierungsverfahrens wurden verschiedene Szenarien nachgestellt und die Wahrscheinlichkeiten berechnet, mit denen sich ein Nutzer innerhalb eines vordefinierten Gebietes befindet. Die wesentlichen Ergebnisse des Genauigkeits- und Leistungstests werden in diesem Beitrag beschrieben. In den Tests konnte gezeigt werden, dass die zu erwartende Positionierungsgenauigkeit von 1 bis 3 Metern meistens erreicht werden konnte.

Zusammenfassung: 

The continuous position determination of persons and objects with mobile devices has become a growing interest in recent years. Thereby GPS is widely used for outdoor applications, but for indoor environments, however, different systems have been developed. If WLAN (or WiFi) is employed for indoor location determination already established wireless infrastructure can be used. For positioning using WLAN the signal strength of selected points is measured in the offline phase (or so-called calibration) and stored in a database. Then in the online phase the current measured signal strength values can be compared with the values in the database to obtain the current location of the user using a matching approach (so-called fingerprinting). For the performance and accuracy test of a WLAN positioning system different scenarios were selected and the probability for the location of a position fix a predefined area was calculated. The main results of the performance tests are summarized in the paper. It could be shown that the expected positioning accuracy of 1 to 3 metre can be achieved in most cases.