Startseite | zfv | E-Government in einer Netzwerkverwaltung am Beispiel des Landesvermessungsamtes NRW

E-Government in einer Netzwerkverwaltung am Beispiel des Landesvermessungsamtes NRW

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2007 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Der vorliegende Beitrag ordnet die gesetzlichen Aufgaben der Vermessungsverwaltung in das weite Feld des E-Governments ein. Dazu wird derjenige Teilbereich des E-Governments abgegrenzt, dessen Verwaltungsprozesse auf Geodaten zurückgreifen – »Geo-E-Government«. Am Beispiel des Geobasisdatenproviders Landesvermessungsamt NRW wird aufgezeigt, wie E-Government in einer Netzwerkverwaltung im Rahmen der Geodateninfrastrukturentwicklungen betrieben wird. Die E-Governmentstrategie des Landesvermessungsamtes NRW ist grundsätzlich darauf ausgerichtet, die hoheitliche Kernaufgabe der »Bereitstellung« von aktuellen und amtlichen Geobasisdaten jederzeit im Rahmen der Geodateninfrastrukturentwicklungen zu erfüllen. Neben den gesetzlichen Bestimmungen wird der Rahmen durch die GDI-Entwicklungen auf den verschiedenen Ebenen und von Deutschland-Online vorgegeben. Die Verzahnungen und Abgrenzungen sollen aufgezeigt werden.

Zusammenfassung: 

The present contribution inscribes the legal task of the surveying and mapping administration in the wide field of E-Government. In order to do so we will concentrate our analysis on this part of E-Government in which administrative procedures require spatial data, this could be called »Geo-E-Government«. The example of the surveying and mapping agency of North-Rhine Westphalia as a provider of reference data will show how E-Government works in a network administration within the framework of the development of the spatial data infrastructure. The E-Government strategy of the surveying and mapping agency of North-Rhine Westphalia basically aims to fulfil its legal task of »providing« up to date and official reference data for the development of the spatial data infrastructure. Apart from legal provisions the framework is determined by spatial data infrastructure developments at different levels and by »Deutschland-Online«. We will describe the connections and delimitations from one to the other.