Startseite | zfv | Evaluation regionaler Quasigeoidlösungen in synthetischer Umgebung

Evaluation regionaler Quasigeoidlösungen in synthetischer Umgebung

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2008 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

In diesem Beitrag werden die Ergebnisse der regionalen Quasigeoidberechnung auf Basis der spektralen Kombination eines globalen Potentialmodells und terrestrischer Schweredaten evaluiert. Es werden synthetische Daten mit (unkorreliertem und korreliertem) Rauschen für einen Soll-Ist-Vergleich in allen Datenpunkten verwendet. Die Berechnung erfolgt über die Integration mit einer Kernfunktion, die nach dem Ansatz nach kleinsten Quadraten und nach dem Ansatz von Meissl modifiziert wird. Die Soll-Ist-Differenzen werden durch die Ergebnisse aus der statistischen Berechnung der Genauigkeiten bestätigt. Es werden der Einfluss des Abbruchs der Kernfunktion in der Integration und die Auswirkung der Vernachlässigung der individuellen Punkthöhe der Beobachtungen nummerisch bewertet.

Summary: 

In this paper, the computation of a regional quasigeoid based on the spectral combination of a global geopotential model and terrestrial gravity data are evaluated. Synthetic data sets including (uncorrelated and correlated) noise are used for a closed-loop evaluation in all data points. Integral formulas with modified kernel functions are applied based on a least-squares approach and on the approach proposed by Meissl. The closed-loop differences are confirmed by results from a statistical computation of the quasigeoid accuracy. The influence of the truncation of the integral kernel and the effect of neglecting the individual heights of the data points are evaluated numerically.

Beitrag als PDF: