Startseite | zfv | Integrale Flurbereinigung – ein Ansatz zur Erfüllung der Ziele der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raumes

Integrale Flurbereinigung – ein Ansatz zur Erfüllung der Ziele der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raumes

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2008 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die neue Verordnung über die Entwicklung des ländlichen Raums der Europäischen Union ELER für die Förderperiode 2007–2013 legt vier thematische Schwerpunkte fest, auf die sich die Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums konzentriert. Durch diese Schwerpunkte sollen die drei in der Verordnung genannten Ziele verwirklicht werden. Das deutsche Flurbereinigungsgesetz bietet einen umfassenden Ansatz, um mit diesem Instrument alle in der ELER-Verordnung genannten Ziele zu verwirklichen.
Das Flurbereinigungsverfahren Milchenbach war eines der ersten integralen Flurbereinigungsverfahren in Nordrhein-Westfalen. Der ursprüngliche sektorale, auf Land- und Forstwirtschaft ausgerichtete Verfahrenszweck hat sich durch veränderte politische Rahmenbedingungen hin zu einem integralen Ansatz geweitet. Die heutigen Ziele der ländlichen Entwicklung wurden damit erfüllt.

Zusammenfassung: 

The new rural development regulation of the European Union EAFRD for the support period 2007–2013 lays down four thematic axes, on which the rural development policy will focus. By theses axes the three objectives set out in the regulation shall be achieved. The German land consolidation act provides a comprehensive approach which is suitable to achieve all of the objectives set out in the EAFRD-regulation.
The land consolidation procedure Milchenbach was one of the first integrated land consolidation procedures in Northrhine-Westfalia. The primary sectoral goal of the procedure aligned with agriculture and forestry has widened by changed political framework conditions to an integral approach. Today’s aims of rural development were fulfilled.

PDF upload: