Startseite | zfv | Ableitung der topographischen Landeskartenwerke in Schleswig-Holstein

Ableitung der topographischen Landeskartenwerke in Schleswig-Holstein

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2016 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Schleswig-Holstein ist im Jahr 2003 der Implementierungspartnerschaft für das Projekt ATKIS-Generalisierung beigetreten, das die weitgehend automatische Ableitung der topographischen Landeskartenwerke über die Verfahren der Modellgeneralisierung (MG) und der automatischen kartographischen Generalisierung (AKG) anstrebt. Über den ursprünglichen Ansatz der Ableitung eines DLM 50 und in Folge der topographischen Karte 1:50.000 hinaus wurde dieses Verfahren bis heute kontinuierlich weiterentwickelt, sodass es nunmehr für die Ableitung der kompletten Maßstabsreihe der Landesvermessung geeignet ist. Seit 2011 wird es in Schleswig-Holstein konsequent für die Neuherstellung der topographischen Landeskartenwerke eingesetzt. Die topographischen Kartenwerke 1:50.000 und 1:100.000 sind bereits fertiggestellt; die Ableitung der topographischen Karte 1:25.000 soll Mitte 2017 abgeschlossen werden, sodass damit die Umstellung innerhalb von sechs Jahren erfolgt sein wird.
In diesem Beitrag wird das in Schleswig-Holstein angewendete Verfahren zur Ableitung der Kartenwerke vorgestellt.

Zusammenfassung: 

In 2003 Schleswig-Holstein joined the implementation group for the ATKIS-Generalisation, which mainly focuses on automatically deriving the topographic maps by using model generalisation (MG) and automatic cartographic generalisation (AKG). This procedure has been continuously refined beyond the initial approach of deriving a DLM 50 and the topographic map 1:50.000, so that by now it is suited for deriving all scales. Since 2011 it is systematically used for the re-creation of the topographic maps of Schleswig-Holstein. The topographic maps 1:50.000 and 1:100.000 have been completed; the derivation of the 1:25.000 map is to be finished in mid-2017 in order to finish the conversion within six years.
In the following article the applied procedure of the derivation of the topographic maps of Schleswig-Holstein will be introduced.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0129-2016