Startseite | zfv | Bestimmung von Eishöhenänderungen in Grönland

Bestimmung von Eishöhenänderungen in Grönland

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2008 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Im Sommer 2006 fand unter wissenschaftlicher Leitung des Erstautors zum zweiten Mal eine Grönlanddurchquerung statt, deren Ziel in der Bestimmung von Gletschermassenbilanzen entlang eines 700 km langen Profils über das Inlandeis hinweg bestand. Im Vergleich zu den Messungen von 2002 konnte ein durchschnittlicher Rückgang der Eishöhe von mehr als 0,5 m/a festgestellt werden. Die Ergebnisse können direkt zur Validierung von Fernerkundungsdaten wie den Ergebnissen der ICESat-Mission genutzt werden. Eine Besonderheit der Expedition stellte die ausschließliche Nutzung von moderner Sportlogistik dar: ein echtes Abenteuer Wissenschaft.

Zusammenfassung: 

An expedition to the Greenland ice sheet took place in summer 2006 for the second time. The aim was to determine mass balances of the glacier at a profile of 700 km length. An average retreat of glacier heights of more than 0.5 m/y was detected. The results can directly be used for the validation of remote sensing techniques like ICESat. The use of modern sport logistics only was a specific feature of the crossing of the inland ice: a real scientific adventure.