Startseite | zfv | Touch-down im Hamburger Hafen – Entwicklung eines digitalen Peiltisches als Baustein des smartPORT Konzeptes im Hamburger Hafen

Touch-down im Hamburger Hafen – Entwicklung eines digitalen Peiltisches als Baustein des smartPORT Konzeptes im Hamburger Hafen

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2016 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Smart City-Initiative in Hamburg soll der stetig wachsenden Bevölkerung mehr Komfort und Lebensqualität bieten. Die Hamburg Port Authority (HPA) soll mit einem smarten Hafen einen Beitrag dazu leisten. Dafür setzt die HPA auf innovative Technologien, die vorhandene Infrastrukturen besser nutzen und vernetzen. Eine dieser Technologien ist der Peiltisch, mit dem Nautiker Schiffsankünfte planen. Der Peiltisch hilft Nautikern, die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs auf der Elbe zu erhöhen. Dazu nutzen Nautiker einen 55 Zoll Multitouch-Tisch, der ca. 200 m² Papierkarten ablöst. Dieser Beitrag stellt die Digitalisierung der Papierkarten auf dem Peiltisch vor und beschreibt die damit einhergehenden Herausforderungen.

Summary: 

The Smart City-Initiative in Hamburg aims to offer an increase in comfort and quality of life to the cities ever-growing population. The Hamburg Port Authority (HPA) adds to this endeavor with their smartPort approach. Therefore the HPA relies on innovative technologies making better use of the existing infrastructure and improving it’s utilization. One of these technologies is a smart Sounding-Table which assists navigators in planning ship arrivals. A 55’ multi-touch-table replaces approx. 200 m² of paper charts previously used by the mariners and helps them to improve the safety and efficiency of the vessel traffic on the Elbe. This article introduces the digitization of paper charts on the sounding-table and describes associated challenges.

DOI: 
10.12902/zfv-0125-2016