Startseite | zfv | Die amtliche Grundstückswertermittlung in Niedersachsen. Stand – Ziele, aktuelle Projekte

Die amtliche Grundstückswertermittlung in Niedersachsen. Stand – Ziele, aktuelle Projekte

Dieser Beitrag ist in der zfv 4/2008 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Bedeutung des Immobilienmarktes in Deutschland hat sich in den letzten Jahren durch die Internationalisierung des Marktes und durch demografische Einflüsse deutlich erhöht. Es entstehen verstärkt heterogene räumliche Märkte und stärker ausdifferenzierte Teilmärkte.
Die Transparenz des Immobilienmarktes ist ein bedeutsamer Faktor für den Standort Deutschland. Die 1960 durch das Bundesbaugesetz eingerichteten Gutachterausschüsse für Grundstückswerte haben die Aufgabe, als behördliche Einrichtungen der Bundesländer für Transparenz auf dem Grundstücksmarkt zu sorgen. Sie reagieren auf die Veränderungen des sich erweiternden Marktes und passen sich den neuen Anforderungen an. Am Beispiel des Gutachterausschusswesens in Niedersachsen werden die erforderlichen Schritte deutlich.

Zusammenfassung: 

Due to an increased market internationalisation and demographic developments in Germany, its real estate market has been gaining more importance over the last years. Regionally, heterogeneous markets as well as more intricate market sectors are emerging more strongly.
Transparency of the real estate market is an important consideration for business and socio-political location of Germany. In 1960, the German »Bundesbaugesetz« instituted the establishment of expert committees for property values. As an administrative body of the state it is their function to ensure transparency of the real estate market. Thus, committees are responding and adjusting to new demands of the enlarging globalising markets. Drawing upon the example of the German state of Lower Saxony, the essential steps therefore are laid out.

PDF upload: