Startseite | zfv | Das ATKIS-Basis-DLM in der Emissionsberichterstattung

Das ATKIS-Basis-DLM in der Emissionsberichterstattung

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2016 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Eine der wichtigsten Aufgaben der Vermessungsverwaltungen im Bereich der Geotopographie ist die Führung und Laufendhaltung des Digitalen Basis-Landschaftsmodells (Basis-DLM) als Grundlage für den Aufbau verschiedenartiger Fachinformationssysteme in Verwaltung und Wirtschaft. Seit 2013 liegt nach einer längeren Umstellungsphase ein bundesweit flächendeckender Datenbestand des Basis-DLM, nunmehr im AFIS-ALKIS-ATKIS-Datenmodell (AAA) mit einer Normbasierten Austauschschnittstelle (NAS) vor. Dieser basiert auf der 2008 durch die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) eingeführten Referenzversion 6.0 der Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok).
In diesem Artikel werden zwei ausgewählte Anwendungsbeispiele für das Basis-DLM im Rahmen der Emissionsberichterstattung am Thünen-Institut für Agrarklimaschutz vorgestellt. Die Grundlage der nationalen Emissionsberichterstattung ist u.a. die Erstellung einer konsistenten Zeitreihe von jährlichen Flächensummen der Landnutzung und Landnutzungsänderungen in Deutschland von 1990 bis heute. Vom Jahr 2000 an ist das Basis-DLM der wichtigste Datensatz für diese Zeitreihe. Als zweites Beispiel wird die Grundwasserkarte organischer Böden Deutschlands (Bechtold et al. 2014, HESS) vorgestellt. Diese Karte wurde unter Verwendung des Basis-DLM entwickelt.

Zusammenfassung: 

The Basis-DLM is a digital landscape model delivered as a feature type structured, topographic vector dataset. It is part of ATKIS. ATKIS is the landscape specifying Geographical Information System (GIS) of the German national survey and represents the »Authoritative topographic cartographic information system«. This paper introduces two use cases for the Basis-DLM in the context of the German Greenhouse Gas Inventory contributed by the Thünen Institute of Climate-Smart Agriculture. The basis for the German Greenhouse Gas Inventory includes a consistent time series of annual area sums for land use and land use change in Germany from 1990 to the present. As from the year 2000 the Basis-DLM is the most important dataset for this time series. The second example presents the large-scale regionalization of water table depth in German peatlands (Bechtold et al. 2014, HESS). These results rely on the Basis-DLM as well.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0109-2016