Startseite | zfv | Konzept und Ergebnisse von Deformationsmessungen an der Linachtalsperre

Konzept und Ergebnisse von Deformationsmessungen an der Linachtalsperre

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2008 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Dieser Beitrag behandelt den geodätischen Aspekt zur Überwachung der neu renovierten Linachtalsperre/Südschwarzwald. Zunächst wird die Anlage des als Deformationsnetz konzipierten Überwachungsnetzes beschrieben, bevor kurz auf das theoretische Konzept der koordinatenbezogenen, statistisch fundierten Deformationsanalyse (Kongruenzmodell) einschließlich der Möglichkeit zur anschaulichen grafischen Visualisierung der Analyseergebnisse eingegangen wird. Danach werden exemplarisch Analyseergebnisse der bisher vier vorliegenden Messepochen vorgestellt, die neben anderen Überwachungseinrichtungen eine fachliche Komponente zur Beurteilung des Stabilitätsverhaltens der Talsperre durch entsprechende Fachleute darstellen.

Summary: 

In this paper the geodetic contribution for dam deformation monitoring is described by the example of the Linach dam near Vöhrenbach (Southern Black Forest). First, a short summary of the history of Linach dam is given. Then the design of the observation network and the theoretical basics of geometrical deformation analysis with application of the coordinate based congruence model are presented. After the repair of the concrete dam and after the redamming of Lake Linach up to now the data of four observation epochs are available for analysing the deformation behavior of the dam. Several examples show the results of these analyses both in numerical form and in graphic representation.

Beitrag als PDF: