Startseite | zfv | Methoden und Verfahren beim systematischen Aufbau der Landadministration im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit

Methoden und Verfahren beim systematischen Aufbau der Landadministration im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2016 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Der Aufbau der Landadministration in Entwicklungs- und Schwellenländern unterscheidet sich wesentlich vom üblichen Vorgehen in entwickelten Ländern. Neben den rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen im Projektland ist vor allem die Bereitschaft der lokalen Projektpartner zur aktiven Beteiligung entscheidend für den Projekterfolg. Die Einbeziehung lokaler Fachkräfte ist aus diesem Grund von Anfang an durch kontinuierliche Schulungen und Übernahme von Verantwortung sicherzustellen. Dieser Beitrag stellt Methoden und Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit in Landadministrationsprojekten vor und beleuchtet dabei insbesondere die Rolle der Consultingwirtschaft.

Zusammenfassung: 

Building-up Land Administration in developing and emerging countries differs significantly from the usual way in developed countries. In development cooperation projects some specific factors have to be considered and specific methods are implemented. Besides legal and technical framework conditions of the project’s country particularly the willingness of local partners to actively participate is decisive. The inclusion of local experts has to be secured from the beginning by continuous training and delegation of responsibility. This paper introduces methodologies and experiences in land administration projects made in development cooperation projects, focusing specifically the role of the consulting business.

Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0108-2016