Startseite | zfv | Lokalisierung von Pytheas’ und Ptolemaios’ Thule

Lokalisierung von Pytheas’ und Ptolemaios’ Thule

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2014 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Frage nach der Lage von Thule wird unter Berücksichtigung der verfügbaren antiken Angaben neu untersucht. Bisherige Interpretationen dieser Angaben werden diskutiert. Die Analyse ergibt, dass es sich bei Pytheas’ Thule in etwa um das Gebiet Norwegens zwischen ca. 63°20' und 66°16' Breite handelt. Eine Quelle bezüglich Thule bilden die überlieferten Breiten-Daten des Eratosthenes. Diese werden zum Teil auf Längen von Seerouten und auf einen Wert für die Schiefe der Ekliptik zurückgeführt, der bisher nur Hipparchos zugeschrieben wurde. Weiterhin wird gezeigt, dass sich Ptolemaios’ Positionsangaben zu Thule nicht auf Pytheas’ Thule, sondern auf Shetland beziehen.

Zusammenfassung: 

The question of the location of Thule is newly investigated taking into account the available ancient information. Previous interpretations of this information are discussed. The investigation reveals that Pytheas’ Thule corresponds approximately to the region of Norway between about 63°20' and 66°16' latitude. One source concerning Thule are the handed down latitudinal data of Eratosthenes. These are partly explained by the lengths of sea routes and by a value of the obliquity of the ecliptic, which has been attributed only to Hipparchos so far. Furthermore it is shown that Ptolemaios’ position data for Thule do not refer to Pytheas’ Thule but to Shetland.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0016-2014