Startseite | zfv | Besonderheiten der Unternehmensflurbereinigung bei der Flächenbereitstellung und im Flurbereinigungsplan

Besonderheiten der Unternehmensflurbereinigung bei der Flächenbereitstellung und im Flurbereinigungsplan

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2014 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Unternehmensflurbereinigung ermöglicht durch die Sonderregelungen in §§ 87–90 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) die Festsetzung von enteignungsrechtlichen Entschädigungen im Flurbereinigungsplan. Diese festzusetzenden Entschädigungen können sowohl wegen eines zwangsweisen Landabzugs nach § 88 Nr.  4 FlurbG als auch sonstiger Eingriffe in Eigentums- und Besitzrechte notwendig werden. In dem Beitrag werden die wesentlichen und einige besondere Entschädigungsfestsetzungen dargestellt und durch Praxiserfahrungen ergänzend erläutert. Dabei wird auch auf die Problematik bei der Festsetzung und Ermittlung der Höhe der Entschädigung eingegangen.

Zusammenfassung: 

Land consolidation in cases of permissible compulsory acquisition procedures makes the determination of compensations in the case of a compulsory acquisition in the Land Consolidation Plan possible by applying the separate treatments (based on section 87 and 90 of the German Land Consolidation Act – LCA). These determinations of compensation can be necessary in cases of a compulsory loss of land (based on section 88 Nr. 4 of LCA) as well as other interventions in the property-right and right of ownership. This paper will seek to show essential as well as special determinations of compensations and to explain them further by giving practical examples. In some cases of compensation the problematic nature of determination and of the calculation of the amount of compensation will be discussed.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0001-2014