Startseite | zfv | Besonderheiten der Wertermittlung in der Unternehmensflurbereinigung

Besonderheiten der Wertermittlung in der Unternehmensflurbereinigung

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2014 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Der Wertermittlung kommt in der Unternehmensflurbereinigung wegen der Zielsetzung des Verfahrens, nämlich Eigentum an Grund und Boden privaten Eigentümern zu entziehen um ein öffentliches Vorhaben zu verwirklichen, besondere Bedeutung zu. Dennoch gilt auch bei dieser Verfahrensart das bei den privatnützigen Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz vorgesehene Wertermittlungsverfahren. Wegen möglicher Enteignungen in einer Unternehmensflurbereinigung sind aber insbesondere Grundsätze der Enteignungsentschädigung anzuwenden. Im vorliegenden Beitrag wird herausgearbeitet, wie diese unterschiedlichen Wertermittlungsansätze im Allgemeinen und in besonderen Einzelfällen in der Praxis anzuwenden sind.

Zusammenfassung: 

The valuation in a land consolidation in cases of permissible compulsory acquisition procedures is of particular importance. The ownership of private properties has to be expropriated to realise a public project. Therefore two different types of valuation have to be used. On one side the valuation methods of a normal land consolidation process are needed. On the other side special methods to calculate the compensation for expropriated properties have to be taken into account. This paper shows how to handle the different methods of valuation in general and in special cases.

PDF upload: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
Schlüsselworte: 
DOI: 
10.12902/zfv-0005-2014