Startseite | zfv | 1609–2009: 400 Jahre Keplersche Gesetze

1609–2009: 400 Jahre Keplersche Gesetze

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2009 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Keplerschen Planetengesetze stellen die Lösung des Kepler-Problems dar, das der Prototyp des streng lösbaren Bewegungsproblems in der Himmelsmechanik ist und Ausgangspunkt zahlreicher Bahntheorien für die Planetenbewegungen, die Bewegungen der natürlichen Monde sowie der künstlichen Satelliten und Raumsonden. An die Veröffentlichung dieser Gesetze vor 400 Jahren durch Johannes Kepler (Bialas 2004, Caspar 1958) wird erinnert und es werden die Voraussetzungen für ihr Bestehen aufgezeigt.

Summary: 

Kepler’s laws for the planets represent a general solution of the so-called Keplerian problem which is a prototype of the straightforward solution of the equations of motion in celestial mechanics. It is the starting point of various orbital theories for planetary motions, the translational motion of the moons as well as of artificial satellites and interplanetary spacecraft. Here, we want to remind in the publication of these laws by Johannes Kepler (Bialas 2004, Caspar 1958) 400 years ago and discuss conditions for their further use.