Startseite | zfv | Zukunft im Öffentlichen Dienst – Wirkungen im Kontext der Geodateninfrastruktur und des eGovernment

Zukunft im Öffentlichen Dienst – Wirkungen im Kontext der Geodateninfrastruktur und des eGovernment

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2009 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Absehbare technische, organisatorische und personelle Wirkungen und Herausforderungen im Kontext der öffentlichen Geodateninfrastruktur (GDI) und des eGovernment werden die Zukunft des Öffentlichen Dienstes prägen.
eGovernment bietet die Chance einer ebenenübergreifenden und prozessorientierten Neuausrichtung der Verwaltung. Auch Prozesse im Landmanagement werden hierbei fokussiert. eGovernment kann so die Umsetzung einer »Grundstücksdatenbank 2.0« bewirken. Diesbezüglich sind Kernkompetenzen der Geodäten in »GIS + Landmanagement« zu entwickeln. Diese Chancen im eGovernment erfordern ebenfalls die Ausgestaltung eines ebenen- und verwaltungsweiten Geo-Informationsmanagements.
Zur zukünftigen Wahrnehmung der Aufgaben im Geo-Informationsmanagement sind Kenntnisse und Fähigkeiten in strategischer Steuerung, betrieblicher Prozessorganisation sowie Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Benchmarking und Qualitätsmanagement erforderlich. Dies bedingt neue Inhalte in der universitären Ausbildung, der Forschung sowie in der Referendarausbildung.

Zusammenfassung: 

Foreseeable technical, organizational and personal effects and challenges in connection with public spatial infrastructures and with eGovernment too will form the future of the civil service.
eGovernment will provide chances to realign civil services. Processes in land management will be brought into focus, too. eGovernment could realize the »Real Estate Database 2.0«. Referring to this development of geodesists core competences in »GIS + Landmanagement« is necessary. Chances in eGoverment will necessitate the organization of Geo-Information management, too.
Prospective functions of Geo-Information management need specialized skills in strategic controlling, organization of operative processes, cost and activity accounting, benchmarking and quality management. These needs will require new contents of curricula at the universities, will inspire researchers and will change civil trainee programs.

PDF upload: