Startseite | zfv | Bestimmung der Topographie und Lovezahl von Merkur aus simulierten Daten des BepiColombo-Laseraltimeters

Bestimmung der Topographie und Lovezahl von Merkur aus simulierten Daten des BepiColombo-Laseraltimeters

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2010 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Laseraltimetrie ist neben der Bildaufnahme eine wichtige Messmethode zur Kartierung von Planeten und Monden und findet verstärkt Anwendung in den planetaren Wissenschaften. Viele zukünftige Weltraummissionen haben Laseraltimeter zur Erforschung der Geologie und der inneren Struktur von planetaren Körpern vorgesehen. Das erste europäische Laseraltimeter, BELA, wird an Bord der Raumsonde BepiColombo der ESA im August 2014 gestartet und soll nach sechsjähriger Flugphase in eine Umlaufbahn um Merkur einschwenken, um ihn zu kartieren. Rückschlüsse auf den inneren Aufbau von Merkur werden über die Gezeiten- und Librationsamplituden gewonnen. Koch et al. (2008, 2009a) zeigen, dass diese Amplituden mit einer Genauigkeit besser als 14% (2σ) bestimmt werden können. In diesem Beitrag sollen einige Anwendungsmöglichkeiten von Laseraltimetrie in den planetaren Wissenschaften, speziell für Merkur, aufgezeigt werden.

Summary: 

In addition to cameras, laser altimetry is a powerful method for mapping planets and moons and therefore has increasing importance in planetary science. Many future space missions will carry laser altimeters to explore the geology and the interior structure of planetary bodies. The first European laser altimeter, BELA, will be launched in August 2014 on board ESA’s BepiColombo spacecraft in order to map Mercury after a six-years cruise. Conclusions on the interior structure of Mercury can be obtained from the tidal and libration amplitudes. Koch et al. (2008; 2009a) have shown that these amplitudes can be determined with an uncertainty of less than 14% (2σ). In this paper, a few applications of laser altimetry in planetary sciences, mainly for Mercury, are investigated.

Beitrag als PDF: