Startseite | zfv | Kunst, Kultur und Geodäsie – Flächenmanagement im Rahmen der »Ruhr.2010«

Kunst, Kultur und Geodäsie – Flächenmanagement im Rahmen der »Ruhr.2010«

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2010 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Mit der Ruhr.2010 rückt das Ruhrgebiet in diesem Jahr als Kulturhauptstadt in den internationalen Focus. Neben den »klassischen« Kulturevents gibt es eine beachtliche Anzahl von »auf Dauer angelegten« Projekten, zu deren Realisierung geodätische Maßnahmen im Rahmen des Flächenmanagements des Regionalverbandes Ruhr erforderlich wurden. Dabei kommen sowohl rein vermessungstechnische Aufgaben zur Ausführung wie auch umfangreiche Tätigkeiten im Bereich des Grunderwerbs, der Projektentwicklung und zugehöriger Finanzierung. Der Verband ist an zahlreichen Aktionen direkt oder indirekt beteiligt. Eine repräsentative Auswahl einiger Projekte mit fachspezifischem Bezug soll in diesem Aufsatz vorgestellt werden.

Summary: 

Because of the Ruhr.2010 European Capital of Culture programme, the Ruhrgebiet will be in the spotlight of the international community. Alongside »classical« cultural events there are a considerable number of »sustainable« projects for whose implementation it is necessary to undertake geodesic measures within the framework of surface management. These include surveying duties, as well as comprehensive activities in the area of real estate purchase and financing. The Ruhr Regional Association (Regionalverband Ruhr) is directly or indirectly involved in a great many of these actions. This essay presents a representative selection of some of the subject-specific projects.

Beitrag als PDF: