Startseite | zfv | Entwicklung einer AR-Applikation für die Planung und Bodenordnung

Entwicklung einer AR-Applikation für die Planung und Bodenordnung

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2012 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Augmented Reality (AR) ist eine Form der Mensch-Technik-Interaktion, bei der dem Anwender verschiedenartige kontextabhängige Informationen in sein Sichtfeld eingeblendet werden. Die Displays moderner Tablet-PCs können hierbei als Fenster in die Welt benutzt werden. An der Beuth Hochschule für Technik Berlin wurde im Rahmen einer Masterarbeit gezeigt, wie ein handelsüblicher Tablet-PC mit internen und externen Sensoren unter Verwendung von Extensible 3D (X3D) zu einem funktionierenden Augmented-Reality-System als Werkzeug für die Planung und Bodenordnung des Bundeslandes Brandenburg entwickelt wird. Hierbei wurden die benötigten Hard- und Softwarekomponenten zusammengestellt, beschrieben und mittels eigener Programmierungen zu einem offenen und erweiterbaren Gesamtwerk zusammengeführt.

Summary: 

Augmented Reality is a form of Man-Machine-Interaction in which the user gets various contextual informations in his/her field of vision. Displays on modern Tablet-PCs can here be used as a window into the world. Within a Master-Thesis at the Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences – it is shown how a customary Tablet-PC, with internal and external sensors using the Extensible 3D (X3D), is developed for a running augmented reality system for use in land consolidation of the federal state Brandenburg. In this connection, the required Hard- and Software components will be arranged, described and brought together with own programming to an expandable complete work.

Beitrag als PDF: