Startseite | zfv | Innovationen in der Flurneuordnung

Innovationen in der Flurneuordnung

Dieser Beitrag ist in der zfv 4/2013 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Landmanagement ist eine Daueraufgabe, die sich mit den sich laufend und immer schneller ändernden Anforderungen, die an sie gestellt werden, fortentwickeln und anpassen muss. Das Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) ist als gesetzliche Grundlage so umfassend und flexibel, dass sich in diesem Rahmen nahezu alle strukturellen Probleme von Grund und Boden im ländlichen Raum lösen lassen. Daher ist die Nachfrage nach Flurneuordnungsverfahren nach wie vor groß. Die Ansprüche an die Ergebnisse haben sich jedoch geändert und sind lokal unterschiedlich ausgeprägt. Darauf muss von Seiten aller Akteure reagiert werden. Im vorliegenden Beitrag werden aus Sicht der Praxis einige wesentliche Aspekte dargestellt, die dies berücksichtigen und so die Ansprüche einer modernen Flurneuordnung erfüllen können.

Summary: 

Land management is an ongoing task, which must develop and adapt to meet the ever more rapidly changing demands placed upon it. The land consolidation law provides a legal basis of such a comprehensive and flexible nature that almost all structural problems regarding land in rural areas can be resolved within its framework. For this reason, there continues to be a high level of demand for land consolidation procedures. What is required in terms of outcomes varies from place to place. This necessitates a response from all stakeholders. This paper will outline, from a practical perspective, a number of key aspects which take this into account and are thus able to address the requirements of a modern land consolidation strategy.

Beitrag als PDF: