Startseite | zfv | Mobiles GIS auf Basis von Android-Tablet-PC für INSPIRE-, Copernicus- und InVeKoS-Daten

Mobiles GIS auf Basis von Android-Tablet-PC für INSPIRE-, Copernicus- und InVeKoS-Daten

Dieser Beitrag ist in der zfv 4/2013 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Im Rahmen des Forschungsprojektes »Prototypische Entwicklung einer mobilen GIS-Anwendung im Kontext von INSPIRE, Copernicus und InVeKoS« wurde untersucht, welche konkreten Mehrwerte aus INSPIRE für einen mobilen Fachanwender erzielt werden können. Die Ergebnisse wurden mit Hilfe eines mobilen Systems (Client) in einem Feldversuch nachgewiesen. Im Zentrum des Forschungsprojektes stand die Entwicklung einer intuitiven und schnell erlernbaren GUI (Graphical User Interface) auf der Displaygröße eines Smartphones oder ­Tablets. Die prototypische Implementierung der mobilen GIS-Applikation erfolgte auf Basis des Android-Betriebssystems. Anhand verschiedener Anwendungsszenarien für die Bereiche Flurneuordnung, Kataster und Landnutzung wurde der Nutzen europaweiter Geodateninfrastrukturen ermittelt. Die Leistungsfähigkeit des Prototyps wurde im September 2012 vor Vertretern der Anwendungspraxis im Rahmen eines Feldversuchs in der Region Bodensee nachgewiesen.

Summary: 

As part of the research project »Prototypic development of a mobile GIS-application in the context of INSPIRE, Copernicus and IACS« (= Integrated Administration and Control System; equal to InVeKoS in Germany) concrete added values achieved by INSPIRE data were investigated for mobile experts. The outcomes were proved during a field trial by a mobile system (Client). The main object of this research project is the development of an intuitive and easy-to-learn GUI (= Graphical User Interface) taking account displays of various sizes (e. g., Smartphones or Tablets). The prototypic implementation of the mobile application is based on an Android operating system. The benefits of EU-wide spatial data infrastructures (SDI) were established by means of different use cases in the fields of land consolidation, cadaster and land use. The capability of the prototype was evaluated in the presence of governmental representatives within a field trial in the region of Lake Constance in September 2012.

Beitrag als PDF: