Startseite | zfv | Parameter variability of the observed Chandler and annual wobbles based on space-geodetic measurements

Parameter variability of the observed Chandler and annual wobbles based on space-geodetic measurements

Dieser Beitrag ist in der zfv 6/2002 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Im Vergleich zu den früheren Polbewegungsdaten haben die Zeitreihen der Erdorientierungsparameter (EOP), die auf der Kombination sehr genauer Messungen mit geodatischen Raumverfahren basieren, eine höhere Genauigkeit und eine höhere zeitliche Auflösung. Deshalb sollte eine Analyse dieser EOP-Daten beträchtlich genauere Resultate liefern. Die Zeitreihe SPACE99, die vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) von 1976 bis 2000 mit Tagesabstand berechnet wurde, diente dazu, die Chandler- und Jahreswelle durch rekursive Bandpassfilterung der Polkoordinaten zu separieren (Höpfner 2002a). Wir zeigen die Parametervariabilität beider Wellen. Die Resultate sind die Radien und ihre Richtungswinkel sowie die Periodenlängen und Revolutionsbewegungen für die Analyseintervalle.

Zusammenfassung: 

Compared to earlier polar motion (PM) data, the combined Earth orientation series based on precise space-geodetic measurements has a higher accuracy and a higher temporal resolution. Therefore, an analysis of these data should provide considerably more precise results. By using the time series SPACE99 computed by the Jet Propulsion Laboratory (JPL) from 1976 to 2000 with one-day sampling, the Chandler and annual wobbles have been separated by recursive band-pass filtering of the PM coordinates (Höpfner 2002a). In this study, we show the parameter variability of the Chandler and annual wobbles. The results presented include the radii and their direction angles as well as the period lengths and revolution motions over the analysis intervals.

PDF upload: