Startseite | zfv | Automatische Schriftplatzierung – Systematisierung des Beschriftungsprozesses

Automatische Schriftplatzierung – Systematisierung des Beschriftungsprozesses

Dieser Beitrag ist in der zfv 3/2002 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Durch die weit verbreitete Verarbeitung raumbezogener Informationen in digitalen Systemen entsteht zunehmender Bedarf, diese Daten kartographisch zu visualisieren. Dies erfordert auch die Darstellung von Schrift, die als Attribut zum Objekt verwaltet wird und in Abhängigkeit von der Kartenzeichnung an unterschiedlichen Stellen zu platzieren ist. Die Voraussetzung zur automatischen Beschriftung von Karten ist die Systematisierung des Beschriftungsprozesses und die Formalisierung kartographischen Wissens. Zur Einführung praxistauglicher Systeme sind weiter Fragen im Bereich der Implementation und Konfiguration zu klären.

Zusammenfassung: 

Due to the widly spread processing of spatial information in digital systems an increasing need für the cartographical visualisation of this data arises. This also requires the displaying of text which is stored as an object-attribute and is to be placed in different positions depending on the map graphic. The precondition to automated map labelling is the systematic structuring of the labelling process and formalization of cartographical knowledge. Until the commercial rollout of map labelling systems questions conceming implementation and configuration have to be answered.