Startseite | zfv | Geodäsie: Orientierung im Spannungsfeld der Gesellschaft

Geodäsie: Orientierung im Spannungsfeld der Gesellschaft

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2003 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Geodäsie stand jederzeit in sehr enger Verbindung mit Entwicklungen und Herausforderungen der Gesellschaft. Dazu werden Beispiele aus Vergangenheit und Gegenwart gegeben zusammen mit sehr kritischen Bemerkungen zum gegenwärtigen Trend der Kommerzialisierung. Für einige geodätische Arbeitsfelder, wie die Erfassung von Geobasisdaten und die akademische Grundausbildung wird gezeigt, dass Privatisierung hier katastrophale Folgen hätte. Die Zukunft wird bestimmt sein durch den Gegensatz zwischen billigen, wachsenden technologischen Ressourcen einerseits und Verknappung von Umweltressourcen andererseits. Beides geht die Geodäsie direkt an. Schließlich wird ein konkreter Vorschlag gemacht zur Entwicklung eines modularen, akkreditierten geodätischen Aufbaustudienganges durch die Deutsche Geodätische Kommission.

Summary: 

Geodesy has at any time been in very close relation with developments and challenges of society. Examples are given for the past and the present, together with very critical observations of contemporary trends towards commercialisation. It is shown that for some main geodetic fields, like primary data acquisition as well as basic academic education, privatisation would lead to a disaster. A vision of the future is outlined, contrasting the growing technological resources at dropping cost at the one hand and the shrinking environmental resources at the other. In both geodesy is directly involved.
In conclusion, a concrete proposal is made to develop a modular accredited graduate course in Geodesy by the German Geodetic Commission.

Beitrag als PDF: