Startseite | zfv | Two Earth Gravity Models from the Analysis of Global Crustal Data

Two Earth Gravity Models from the Analysis of Global Crustal Data

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2004 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Zwei unabhängige Erdschwerefeldmodelle werden auf der Basis der Dichte- und Schichteninformation der globalen Krustedatenbank CRUST 2.0 hergeleitet. Die Berechnung erfolgt nach dem bekannten Schema der direkten Schwerefeldmodellierung, mit Anwendung einer isostatischen Hypothese nach Airy/Heiskanen sowie eines radial verteilten Kompensationsmechanismus. Wegen der gegebenen Auflösung der Krustedatenbank sind die zwei Modelle nur bis zu Grad und Ordnung 90 vollständig. Die neuen Modelle werden mit dem EGM96 Feld anhand der entsprechenden Geoidundulationen für ausgewählte Wellenlängen verglichen. Da die CRUST 2.0 Daten aus beobachteten seismischen Daten und bekannten tektonischen Information kompiliert wurden, bieten die neuen topographisch-isostatischen Modelle eine nützliche Referenzlösung für lokale und regionale Schwerefelduntersuchungen.

Zusammenfassung: 

Based on the standard scheme of forward gravity field modeling, the density and stratification information contained in the recently released global database CRUST 2.0 is used for the computation of two independent Earth gravity models. Using a standard Airy/Heiskanen isostatic hypothesis and a radially distributed compensation mechanism, the two models are complete only up to degree and order 90, due to the given resolution of the crustal data. The newly derived fields are compared with the EGM96 observed field in terms of geoidal heights for selected bandwidths. As the CRUST 2.0 data emerged from observed seismic and compiled tectonic information, the new topographic/isostatic (t/i) models prove useful especially to local and regional gravity field investigations.

PDF upload: