Startseite | zfv | Digitale Wasserzeichen als Träger von Metainformation für Geographische Informationssysteme – Ein Beitrag im Rahmen des Projektes MediaKomm Esslingen

Digitale Wasserzeichen als Träger von Metainformation für Geographische Informationssysteme – Ein Beitrag im Rahmen des Projektes MediaKomm Esslingen

Dieser Beitrag ist in der zfv 5/2004 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die Verbreitung von Geodaten aus Geographischen Informationssystemen (GIS) in zunehmend digitaler Form fordert Hersteller und Abnehmer auf, neue Methoden und Verfahren zur Verifikation einzuführen. Im Projekt Media@Komm Esslingen wurde eine Lösung zur Verwendung von digitalen Wasserzeichen entwickelt, die es ermöglicht, transparente Metainformationen in Rasterbildern abzulegen. Im Folgenden werden die Technologie der digitalen Wasserzeichen unter dem Aspekt der Sicherheit der graphischen Darstellung von Geodaten betrachtet und Aussagen zum Umfang der abzulegenden Information in einem Rasterbild gemacht.

Zusammenfassung: 

The prevalence of digital geographic data from Geographic Information Systems (GIS) is asking providers and users for new methods and proceedings for the verification of the supplied data. As a result of the Media@Komm Esslingen project a solution based on digital watermarking was developed, which is capable to store transparent meta information in raster images. The article takes into consideration the security of digital watermarking technology especially for geographic data and determines the amount of information which can be stored in a raster image.