Startseite | zfv | Das ländliche Wegekonzept und seine Umsetzung in Sachsen-Anhalt

Das ländliche Wegekonzept und seine Umsetzung in Sachsen-Anhalt

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2004 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Integrale ländliche Wegekonzepte basieren auf der Mehrfachfunktion eines ländlichen Wegenetzes und deren planerischen Verknüpfungen und sind nicht zuletzt auf eine nachhaltige Landentwicklung ausgerichtet. Eine umfassende Bestandsaufnahme des Straßen- und Wegenetzes, die Erfassung vorhandener Planungen und die zielgerichtete Auswahl der Instrumente für die effiziente Landentwicklung bedürfen eines dialogorientierten Zusammenwirkens aller maßgeblichen Akteure. Auf Grund ihres gemeindeübergreifenden Ansatzes können mit dem ländlichen Wegekonzept in einem partnerschaftlichen Beteiligungs- und Abstimmungsprozess Planungen vernetzt und vor allem auch konsensfähig verwirklicht werden.

Zusammenfassung: 

Integral rural path concepts are based on the multifunction of rural path networks and aim at a lasting land development. Interactive cooperation is necessary for the stocktaking of the road and path network, of every available planning and the choice of instruments for efficient land development. The text will show that conceptional planning can be realized in a process of working together as partners based on a concept of rural paths comprehending multiple communities.

PDF upload: