Startseite | zfv | Vorverfahren ist in! – Die Vorverfahrensbearbeitung in Niedersachsen zur beschleunigten Lösung von Landnutzungskonflikten

Vorverfahren ist in! – Die Vorverfahrensbearbeitung in Niedersachsen zur beschleunigten Lösung von Landnutzungskonflikten

Dieser Beitrag ist in der zfv 2/2004 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die niedersächsische Agrarstrukturverwaltung betreibt die Vorbereitung von Landentwicklungsverfahren frühzeitig, unter Beteiligung von Bürgern und Behörden, Schwerpunkt bildend und zielgerichtet. Die Vorgehensweise ergibt sich aus den gesellschaftlichen Entwicklungen, den knapper werdenden finanziellen Mitteln, bei gleichzeitiger Notwendigkeit, den ländlichen Raum zu stärken und attraktiv für Bewohner und Besucher zu gestalten.
Anhand von zwei aktuellen Beispielen wird erläutert, dass zum einen mit gut vorbereiteten Bodenordnungsverfahren und zum anderen mit »Runden Tischen« erhebliche Konflikte frühzeitig angesprochen, diskutiert und zumindest teilweise gelöst werden können. Die anschließenden Bodenordnungsmaßnahmen werden entlastet und können daraufhin zügig abgewickelt werden.

Summary: 

The Agricultural Administration of Lower Saxony is initiating preliminary procedures of land development projects in good time, building a strong focus on goals in cooperation with citizens and authorities. The procedures result from the change in overall social conditions and limited financial means and simultaneously, with the necessity to strengthen the rural areas and to create them in an attractive way for the inhabitants and visitors.
On the basis of two current examples well prepared preliminary procedures are described. With citizen participation at »round table talks« substantial conflicts can be promptly discussed and at least be partly solved. The following land consolidation projects are relieved and can be implemented quickly and efficiently.