Startseite | zfv | Hamburger Konzept zur Digitalisierung von Bodenschätzungskarten

Hamburger Konzept zur Digitalisierung von Bodenschätzungskarten

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2004 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Die bestandkräftig festgestellten Bodenschätzungsergebnisse werden im Liegenschaftskataster flurstücksbezogen nachgewiesen. Diese Bodenschätzungsdaten werden dann von der Finanzverwaltung für steuerliche Zwecke verwendet. Mit der Diskussion zum Umwelt- und Bodenschutz hat die Nutzung der Ergebnisse der Bodenschätzung außer für steuerliche Zwecke eine neue Aufgabenstellung erhalten. Weil eine Bereitstellung der notwendigen Daten- und Informationsgrundlagen für Maßnahmen des Bodenschutzes wegen des Datenumfanges in herkömmlicher analoger Form nicht möglich ist, sollten nach dem Beschluss der Umweltministerkonferenz des Bundes und der Länder zukünftig die Informationen in digitalen Bodeninformationssystemen bereitgestellt werden. Für die Überführung des analogen Kartenwerkes in eine digitale Form muss ein Konzept bereitgestellt werden, das die fachliche, rechtliche sowie die weitere programmgesteuerte Auswertung der Daten der Bodenschätzung gewährleistet. Da die Umsetzung der Bodenschätzungskarte ein Verwalten von größeren Datenmengen beinhaltet, wird dafür ein spezielles Verwaltungsprogramm entwickelt.

Zusammenfassung: 

The assessed results of evaluations of soil are verified in the cadastral land register. The soil evaluation data is used by the financial administration for tax purposes. With the discussion on environment and soil protection the use of the results of soil evaluation has received a new task next to tax purposes. Due to the extensive data, it is not possible to supply the necessary data and information for methods of soil protection in a conventional analogue form. Thus, digital soil information systems should be made available in the future according to the resolution of the conference of federal and state secretaries of the environment. For transferring analogue maps into digital information a concept had to be developed, which guaranteed the technical, legal and any further program controlled analysis of the soil evaluation data. As the conversion of the soil evaluation map implies administrating extensive data, a specific management program has been developed.