Startseite | zfv | Increased Market Demand may lead to Informal Development

Increased Market Demand may lead to Informal Development

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2010 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

In diesem Aufsatz stellen die Autoren die Resultate einer von ihnen durchgeführten zweijährigen Studie vor. Unter anderem wird dargelegt, dass informelle Bebauung aus Gründen der erhöhten marktwirtschaftlichen Nachfrage auch in mehreren begehrten europäischen Gegenden geschieht. Im ersten Teil wird eine Einleitung in den neuesten Stand der informellen Bebauung in Europa gegeben. Zusammenfassungen von Forschungsergebnissen für drei Länder in Mittelmeerraum werden vorgestellt: Spanien, Albanien und Griechenland. Obwohl sich die sozialen, wirtschaftlichen, verwaltungstechnischen und kulturellen Umstände sowie die Ausmaße der informellen Bebauung in diesen Ländern unterscheiden, können folgende Hauptgründe für informelle Bebauung angegeben werden: Migration aufgrund von Arbeits- und Unterkunftssuche, Mangel an bezahlbaren Wohnmöglichkeiten und verstärkter wirtschaftlicher Druck in Verbindung mit ineffizienter Verwaltung der Liegenschaften und/oder Baugenemigungen und Kontrollverfahren. Im Zweiten Teil dieses Artikels wird eine detailierte Studie Zyperns, ein Land in dem es bis vor kurzem noch keine informelle Bebauung gab, präsentiert. Die Untersuchungen sind besonders auf die Risiken durch die angestiegene Nachfrage gerichtet, da der etwaige wirtschaftliche Nutzen selbst lang etablierte Regulierungssysteme für die Verwaltung und Nutzung von Land überkommt.
Diese primären Forschungserbgebnisse zeigen, dass auch in Zypern informelle Bebauung auftaucht. Dieses neue Phänomen wird durch die starke nationale und internationale Nachfrage in sowohl städtischen als auch ländlichen Gebieten hervorgerufen. Es folgt eine Beschreibung der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Liegenschaftsverwaltung und der Prozeduren zur Regulierung der Bebauung. Schwachstellen im Bezug auf aktuelle Bedürfnisse werden identifiziert sowie Verbesserungsvorschläge gemacht. Relevante Statistiken werden aus den Kataster- und Planungsdaten abgeleitet. Es wird der Beweis erbracht, dass auftauchendes verstärktes wirtschaftliches Interesse an attraktiven Lagen auf nationaler und internationaler Ebene häufig zu informeller Bebauung führt. Überlegungen zur Notwendigkeit einer fortlaufend selbstverbessernden und verlässlichen Liegenschaftsverwaltung und eines Regulierungssystems werden vorgestellt. Dies ist notwendig zur Sicherstellung von Besitzansprüchen, zur Förderung von enstehender Nachfrage und zur Bereitstellung zukunftsfähiger Flächennutzung.

Summary: 

The results of a detailed two-year research conducted by the authors are presented in this paper. It is shown that, among other reasons, informal constructions also appear in several attractive European areas due to increased market pressure. In the first part an introduction on the current state-of-the-art of informal development in Europe is presented and the findings of the research are given in brief for three Mediterranean countries: Spain, Albania and Greece. Although the social, economic, administrative and cultural situation and the extent of informal development vary among these countries, current identified major causes for informal development are: migration in search of work and shelter, lack of affordable housing and increased market pressure combined with inefficient land administration and/or permitting and controlling procedures. In part two of this paper, an in-depth research on Cyprus, a country which had never experienced informal development until recently, is presented. The research aims to focus especially on the risk due to increased market interest, whose economic benefits overwhelm even the long established regulatory systems for the management and administration of land.
This original research shows that informal development is emerging in Cyprus as well. This very new phenomenon is caused by the rapid national and international market pressure in both urban and rural areas of the island. A description of the land administration tools and the procedures regulating land development is given; weaknesses of the system to meet the current needs are identified; and proposals for their improvement are offered. Relevant statistics are derived through a research on the cadastral and planning data. It is proved that recent occurrence of high national and international market interest in popular areas often leads to informal development. Considerations are presented concerning the importance of a continuously upgrading multipurpose and reliable land administration and regulatory system, which is vital for the security of tenure, the support of the emerging market needs and for providing for sustainable land-uses.