Startseite | zfv | Geodatenintegration – Semantischer und geometrischer Abgleich von Vektordaten

Geodatenintegration – Semantischer und geometrischer Abgleich von Vektordaten

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2013 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Durch den Ausbau der Geodateninfrastruktur und der selektiven Verwendung von Geodaten kommt dem geometrischen Abgleich dieser Daten eine wachsende Bedeutung zu. Mit Zuordnungsverfahren und einem semantischen Abgleich können korrespondierende Objekte gefunden werden, die aneinander angepasst werden müssen. Für die geometrische Anpassung ist ein Ausgleichungsansatz nach bedingten Beobachtungen besonders geeignet. Hiermit können neben der Forderung nach Korrespondenz der Punkte auch noch weitere Bedingungen integriert werden, die für die Objektgeometrien gelten müssen. Zur automatischen Identifikation korrespondierender Geometrien werden verschiedene Kriterien vorgestellt. Die Möglichkeiten der Methode werden an realen Beispielen aufgezeigt.

Summary: 

Due to the development of geodata infrastructures and selective geodata application the geometrical adjustment of this data becomes more and more important. Corresponding objects may be determined with appropriate matching techniques and semantic integration. These objects have then to be adapted. The geometrical adaptation of geodata by adjustment procedures based on constraint observations provides several advantages. In order to find connections of corresponding geometries automatically, several selection criteria are presented. The proposed method is illustrated using real examples.

Beitrag als PDF: